Die unsichtbare Stadt (AT) – work in progress

Kaija kniete sich hin für die Verabschiedungszeremonie. Sie spürte die Gegenwart des Lehrers. Genau vor ihr. Nahe genug, dass sie ihm bei der Verbeugung den Schädel hätte einschlagen können. Sie entspannte sich und verbeugte sich. Für einen kurzen Moment fühlte sie sich als Teil eines sehr großen Ganzen. Sie richtete sich wieder auf.
„Man ist ganz schön verdammt allein mit diesem Wissen. Dennoch gehört man zu allem dazu. Nicht wahr?“

Seite: Die unsichtbare Stadt (AT)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s