Das Feuer Gabriels

Ryek myst
Die Biografie eines erfundenen Menschen. In einer andern Welt. In einer anderen Zeit.

 (…)

Am nächsten Morgen tauchte Mr. Smith auf und gesellte sich zu ihnen.

„Wo sind wir hier?“, fragte Ryek.

„Wie sie es schon erraten haben, im System, in dem das Artefakt gefunden wurde.“

„Und? Warum? Wir haben den Kristall nicht mehr. Konnte beim Transfer nicht mitgenommen werden.“

„Sind sie sicher?“

Jetzt hatte Mr. Smith die Aufmerksamkeit aller.

„Haben Sie ihn mitgebracht?“, fragte Romar.

„Nein. Es ist zerstört. Ich bin knapp entkommen, durch ein instabiles Wurmloch. Das Sonnensystem, in dem sie gestellt wurden, wurde evakuiert.“

„Warum?“

„Nama hat die Selbstzerstörung des Kristalls ausgelöst. Es war mir klar, dass es nie gelingen würde, mit dem Teil bis hierhin zu kommen.“

„Und warum wurde das betroffene System evakuiert?“

„Der Kristall hat einen Bereich von physikalischer Instabilität erzeugt, der von uns nicht beherrschbar ist. Es hat das Sonnensystem gewissermaßen aus dem mit unserer Technik erreichbaren Universum herausgenommen. Stellen sie sich vor, das wäre in Amarr passiert.“

Nama wurde bleich.

„Dieses kleine Teil?“

„Ja. Es hat den Planeten, bei dem der Kampf stattfand, pulverisiert. Und die Raum-Zeit Struktur in diesem Bereich auch.“

„Und warum wollten Sie das Teil wieder hier haben?“

„Zum einen, weil der Schaden hier für das Empire am geringsten gewesen wäre. Und zum anderen, weil dieser Kristall mit der hier noch herumfliegenden Waffe in einer Verbindung steht, die uns nicht bekannt war. Ich habe geglaubt, den Kristall als Eintrittskarte benutzen zu können.“

„Und jetzt ist er weg.“ Derek sah Mr. Smith fragend an. „Ist Ihr Auftrag damit genauso beendet wie gescheitert?“

„Ich hoffe nein. Die Waffe hat sich wieder aktiviert. Und, wie es aussieht, eine kleine Amarr-Flotte, inklusive eines Titans, mit einem Schuss zur Strecke gebracht.“

„Aber es ist doch hier. Wo ist das Problem?“

„Das Problem ist, das die Waffe so groß ist, das sie das System nicht hätte über ein Sprungtor verlassen können. Jetzt sind hier tausende von Schiffen aller Fraktionen, mit Titanen, und auch mit Brückengeneratoren. Ich habe keine Ahnung, wozu die Waffe fähig ist. Vielleicht kann sie mit Hilfe von Robotern die Schiffe entern. Vielleicht ist die ursprüngliche Mannschaft hier irgendwo, und wartet darauf, aktiviert zu werden.“

„Sagen Sie es ruhig, Mr. Smith. Wir sind die Mannschaft.“

 

 (Fortsetzung folgt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s