Was darf Literatur?

Nike Leonhard - Fantasy und Historisches

Vor nicht ganz hundert Jahren stellte Kurt Tucholsky alias Ignaz Wrobel in der Weltbühne die Frage: Was darf Satire? Ich habe in der Vergangenheit verschiedene Diskussionen zu Buchinhalten und zur Autorenverantwortung verfolgt, die mich dazu brachten, mich mit der oben gestellten Frage zu beschäftigen: Was darf Literatur?

Wenn einer bei uns einen guten Witz macht, dann sitzt halb Deutschland auf dem Sofa und nimmt übel.

Literatur scheint eine durchaus negative Sache. Sie wühlt auf. Sie stänkert gegen das Altvertraute. Literatur stellt infrage, beißt, lacht über und pfeift auf alles, was stockt und träge ist.
Dabei ist Literatur eine durchaus positive Sache. Nirgends verrät sich der Charakterlose schneller. Nirgends zeigt sich Gewissenlosigkeit deutlicher als dort, wo Autor respektive Autorin keine Verantwortung für die Wirkung ihrer Werke übernehmen, wo nur „für den Markt“ geschrieben wird und Verlage nur das veröffentlichen, von dem sie sicher zu meinen wissen, dass es sich verkauft.

Im…

Ursprünglichen Post anzeigen 499 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s